KfW – Förderungen

Eine Übersicht aller Förderprogramme der KfW erhalten Sie auf dieser Seite. Hier können Sie sich über Inhalte und Bedingungen der Förderungen, Tipps und Möglichkeiten um Fördermittel bei der KfW zu beantragen. Wir stehen Ihnen gern bei Rückfragen als Ihr Energieberater zur Verfügung.

Tel-Nr. 036076 419800

  • KfW – Umweltprogramm – Kredit 240/241
  • KfW – Energieeffizienzprogramm – Energieeffizient Bauen und Sanieren (Kredit 276/277/278)
  • KfW – Energieeffizienz – Programm – Abwärme – Kredit 294
  • Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) – Förderprogramm I
  • Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) – Förderprogramm II

Mit Ihrem Vorhaben schützen Sie unser Klima – gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Was fördert die KfW?

Gefördert wird der Neubau, der Ersterwerb und die Sanierung gewerblich genutzter Nichtwohngebäude mit Ziel der Energieeinsparung und Minderung des CO2 Ausstoßes wie folgt:

  • Energetische Sanierung gewerblich genutzter Nichtwohngebäude, die einen der folgenden Effizenzgebäudestandards für Bestandsgebäude erreichen
    • KfW – Effizienzgebäude 70
    • KfW – Effizienzgebäude 100
    • KfW – Effizienzgebäude Denkmal
  • Einzelmaßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz
    • Wärmedämmung
    • Fenster, Außentüren und Tore, Vorhangfassaden
    • Wärmeschutz
    • Klima und Lüftung inklusive Wärme und Kälte Rückgewinnung, Abwärmenutzung
    • Nah oder Fernwärme
    • Wärme und Kälte Erzeugung durch Strahlungsheizungen, Warmlufterzeuger und wärmegeführte Kraft-Wärme-bzw. Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlagen
    • Mess-, Steuer und Regelungstechnik, Gebäudeautomation
    • Beleuchtung
  • Neubau energieeffizienter, gewerblich genutzter Gebäude, die einen folgenden Effizienzgebäudestandards für Neubauten erreichen
    • KfW – Effizienzgebäude 55
    • KfW – Effiienzgebäude 70
  • Maßnahmen für Vorbereitung, Realisierung und Inbetriebnahme
    • z.B. Planungskosten u. Energiemanagmentsyteme, Nebenarbeiten

gefördert wird nicht bei:

  • Vermietung und Verpachtung zur wohnwirtschaftlichen, gemeinnützigen oder kommunalen Nutzung sowie zur Nutzung landwirtschaftlicher Primärproduktion
  • Treuhandkonstruktionen
  • In-Sich-Geschäfte z.B. Erwerb aus Eigentum des Ehegatten

Die KfW schließt zudem bestimmte Vorhaben von einer Finanzierung aus oder gibt einzuhaltende Bedingungen vor.

Wer wird gefördert?

  • In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden
  • Freiberufliche
  • Contracting-Geber, die Energie-Dienstleistungen an gewerblich Nichtwohngebäude erbringen

So funktioniert es!

  1. Beratung durch Experten für Energieeffienz nutzen
  2. Finanzierungspartner finden und Kredit beantragen
  3. Ihr Kreditantrag wird geprüft
  4. Kreditvertrag abschließen und starten
  5. Nachweis einreichen und Tilgungszuschuss erhalten